Mabel

 

 

 Mabel

    Rasse             : Mischling
   Geschlecht      : weiblich
   Geburtsdatum : Juni 2020
   Kastriert         : ja
   Impfungen      : ja
   Merkmale        :
   Charakter       :
   Erkrankungen : keinen Schwanz und Ohren und Nasen sind stark von Spuren betroffen
 
 
 
 
 
11.10.2020:

Schon vor einigen Wochen bemerkte sie scheue, neu ausgesetzte Welpen, einer davon war sehr zutraulich, diese wurden auch täglich von ihr versorgt, aufnehmen konnte sie die Schätze zu diesem Zeitpunkt nicht, denn es gab keinen freien Platz mehr zur Unterbringung auf der Datscha
Jetzt wurde eines dieser Welpchen zum Notfall, die Geschichte folgt nun hier .
Elena schreibt:"Erinnert ihr euch an die Welpen, die ich gefüttert habe ... Ich ging jeden Morgen und Abend ... aber irgendwann verschwanden sie einfach ... aber ich ging immer noch und suchte sie um sie zu füttern.
Ich weiß nicht, was mit ihnen passiert ist, höchstwahrscheinlich sind sie gestorben, sie waren fast eine Woche weg, aber ich habe sie immer noch gesucht, obwohl ich verstanden habe, dass etwas Schlimmes passiert ist ... als ich nach ihnen suchte ... sah ich einen dieser Welpen aus den Büschen kriechen.
Es war ein Mädchen, das von den ersten Tagen nicht so scheu auf mich zukam ... sie war komplett gelb, sehr sehr dünn ... wie sie überlebte, verstehe ich nicht ... natürlich habe ich sie nicht dort gelassen, sondern musste ihr helfen ... ich machte alles Notwendige ... Injektionen, Vitamine usw. und siehe da ...sie wurde lebendig, lebendiger, fertig
Sie war komplett gelb ... Bauch, Haut, Ohrenspitzen ... Entsetzen
Ich konnte sie nicht dort lassen ... im Gebüsch, auf der Straße in ernstem Zustand ... Ich würde mir das nicht verzeihen, ohne Hilfe wäre sie gestorben ... Ich habe euch nicht sofort geschrieben, weil ich Angst hatte, dass wir mit der Krankheit nicht fertig werden könnten, ich wollte nicht, dass ihr euch auch Sorgen macht ... aber ich denke, die Krise ist vorbei und wir haben gewonnen ... natürlich wird die Erholungsphase lang sein ... aber wir haben gewonnen und sie ist am Leben


28.12.2020:
In den letzten Wochen habe ich viel gelernt: dass das Leben richtig schwer sein kann, Hunger und Schmerzen bereithält, es um nichts anderes als ums Überleben geht. Aber seitdem Mama Elena mich mitgenommen hat kenne ich auch die anderen Seiten. Klar tut mir manchmal auch noch etwas weh, aber das ist nicht mehr so wichtig. DAS LEBEN IST SCHÖN, denn ich bekomme Liebe und Fürsorge zu spüren. So toll! Dafür lache ich und freue mich und lasse euch alle gern an meiner Lebenslust teilhaben, auch wenn ich noch lange nicht gesund bin. Die Spuren meines alten Lebens seht ihr auch noch an meiner Schnüffelnase - da pellt gerade die Haut ab - und den Ohren. Elena sagt, das ist bald gut und auch meiner Nase sieht man dann das neue Leben an.
Danke an euch alle, dass ihr mit mir den Weg in ein glückliches Hundeleben geht, auch wenn der Weg noch ein langer sein wird. Ihr Menschen seid wichtig für uns Haustiere, denn ein Überleben allein ist mühselig und von Schmerzen und Tod begleitet. Aber jetzt... wird endlich gespielt!
 

20.12.2020:
 
Aus unserem Winzling Mabel ist mittlerweile eine halbwüchsige Teenagerdame geworden. Das heißt für Elena und Mabel, dass es Zeit wurde, an die Kastration zu denken.

 
 
Begrüssungspatenspatin: Beate Floja
Kastrationspatin: Marina Bianco
MonatspateN. Versteigerungen für den Tierschutz
 

 
  
 
  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel02mN.jpg

    Okober 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel01mN.jpg

    Okober 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel04mN.jpg

    Okober 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel05mN.jpg

    Okober 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel06mN.jpg

    Dezember 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel07mN.jpg

    Dezember 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel08mN.jpg

    Dezember 2020

  • Elena/Hunde/Mabel/Mabel09mN.jpg

    Dezember 2020