Tankist

 

 Tankist

    Rasse             : Mischling
   Geschlecht      : männlich
   Geburtsdatum : 
   Kastriert         : ja
   Impfungen      :
   Merkmale        :
   Charakter       :
   Erkrankungen :
 
 
 
 
 
 
12.01.2020:

Diesen Alleehund, den Elena unter anderem täglich füttert ,haben Elena und ihre Bekannte Olga zwecks Behandlung eingefangen und zur Tierklinik gebracht, er hatte nach einer wilden Beisserei mit anderen Hunden einen großen eiternden Abzess.

Elena schreibt:" Guten Abend, dieser 6 jährige Hund ,der auf der Straße wohnt und von uns Essen erhält ... dank Ihrer Sorge um die Obdachlosen hatte einen tollen Kampf mit Verwandten.
Er musste in die Klinik gebracht werden .. sie pumpten Eiter aus, setzten Drainagen ein, er hat erhöhte Temperatur, es wurde gerade noch rechtzeitig bemerkt. Es gibt keine Plätze im Krankenhaus für die Obdachlosen... wir brachten ihn auf die Datscha, in einen Käfig ... wo der warme Heizkessel steht. Der Hund ist frei, wir behandeln und kastrieren ihn sofort ,wenn er genesen ist... und dann kommt er wieder in das Gebiet in welchem er sich auskennt. Ja, jetzt ist er auf der Datscha, drinnen, in einem Käfig, wo es Kohle, Brennholz gibt ... es gibt keinen Platz mehr ... er darf jetzt nicht auf die Straße, seine Wunden sind offen ja er wird behandelt, kastriert... er ist nicht an unsere Bedingungen in einem Gehege gewöhnt, er ist ein freier Hund."

Wir wünschen dir gute Besserung du Süsser und bedanken uns herzlich bei Elena und Olga ,die den obdachlosen Hund nicht im Stich ließen und sich liebevoll um ihn kümmern bis er wieder völlig auf die Pfötchen gekommen ist
 
Nach der Behandlung in der Tierklinik darf der Alleehund sich jetzt erstmal richtig schön erholen, weich gebettet und in der warm geheizten Datscha ,mit Antibiotika und Schmerzmitteln versorgt, kann es ja nun nur noch aufwärts gehen
 
13.01.2020:

Heute morgen ging es mit Alleehund Tankist nochmal in die Tierklinik zur Wundenversorgung .
In der Nacht war er aus seinem Käfig ausgebrochen ,der in der Datscha im Heizkeller aufgestellt war ( siehe Foto 2 , da hat Jemand ganz schön hart gearbeitet, um die Gitter so zu verbiegen, dass man raus kommt).  Tankist kennt es nicht irgendwo eingesperrt zu sein. Elena schreibt:" Guten Tag! Wir gingen in die Klinik, liessen die Wunden auswaschen und desinfizieren, die Temperatur ist normal Es ist wahr, dass er nachts aus seinem Käfig ausgebrochen ist ... er ist an ein solches Leben nicht gewöhnt ... nun er wird geheilt, kastriert und wird in sein altes vertrautes Gebiet gebracht. Tankist ist ein Kämpfer, das ganze Gesicht ist vernarbt. Er wird nicht in der Lage sein, in einem Tierheim zu leben ... er wird bei der frühesten Gelegenheit fliehen. Wir gehen mit ihm, und er zieht in die Richtung, in der er vorher gelebt hat. Ja, er steht unter Aufsicht, es gibt Essen, es gibt Obdach ... danke.
Das Wichtigste ist, ihn zu kastrieren. Vielleicht möchte er mit uns in einem Tierheim leben, wir werden ihn nicht ausweisen, er wird uns zeigen, was er will ."

 

18.01.2020:

Heute gings mit Alleehund Tankist nochmal in die Tierklinik, um die Wunde neu zu versorgen und zu schauen wie der Heilungsprozess verläuft. In einer Woche soll Tankist dann kastriert/ sterilisiert werden ,bis dahin dürfte er laut Tierarzt wieder genesen sein. 

 

21.01.2020:

 

Streuner Tankist genießt sein neues Leben auf der Datscha und wird fürsorglich von Elena betreut, die Wunden verheilen langsam und für Donnerstag hat er einen Termin zur Kastration und dann darf er selber entscheiden, wo er leben möchte....  Ich hab ja da so eine Vorahnung, bei diesen Bildern. Er darf und soll selbst entscheiden, wenn er bleibt dann hat er einen Monatspatin bereits gefunden, die sich in den süßen Kerl von Anfang an verliebt hat.

 

23.01.2020:

 

Unser mittlerweile ans Herz gewachsene beliebter Tankist  hat seine OP gut überstanden, dies teilte uns gerade Elena mit. Nadja die Freundin von Elena hat Tankits zur Klinik gefahren, vielen Dank dafür.  Wir wünschen Tankist gut Besserung und das er sich schnell wieder erholt und dann sind wir gespannt wo er in Zukunft leben möchte

 

29.02.2020:

 

Neuzugang Tankist der in diesem Jahr von Elena und Olga auf der Hundeallee gerettet wurde, genießt sein Leben in vollen Zügen. Kaum vorzustellen, dass dieser herzensgute Hund von einer Familie mal einfach entledigt wurde.
Elena beschreibt ihn als ruhigen und liebevollen Hund. Er und Fiona sind mittlerweile ein Team was sich auf der Datscha den Flur teilt, weil einfach kaum Platz mehr da ist.

 

Trotz vieler Arbeit ist unserer Elena immer zu Scherzen aufgelegt, so schrieb sie zum Bild wo Tankist um und in den Hundefuttersack ist: Lena, du hast vergessen, uns Essen zu geben.


02.03.2020:

Um den Sponsor "dogs in the city" einige Bilder zukommen zulassen, stand dann auch gleich das Fotoshooting an.  Fluffy und Tankist  fühlen sich sichlich wohl, die tolle Decke samtig weich und erst das schöne Hundebett!

 


 

 



 
 

Kastrationspatin:  Heike Wassyl und Silke Meller
Monatspatein: Silke Meller
 

 
  
 
  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist03mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist04mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist02mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist06mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist05mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist01mN.jpg

    Januar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist07mN.jpg

    Februar 2020

  • Elena/Hunde/Tankist/Tankist08mN.jpg

    Februar 2020