Kontakt-Formular     Inhaltsverzeichnis     Druckansicht     Login  

Samtpfötchen Hilfe e. V.

Willi

Willi

 

   Willi

    Rasse             : EKH 
   Geschlecht      : männlich
   Geburtsdatum : ca. 07 / 2020
   Kastriert         : 
   Impfungen      : 
   Fiv / Felv Test  : 

   Merkmale        : 
   Charakter        :
   Erkrankung      :                              
 
 
 
 
 
 
 
18.07.2021:
Mascha schreibt: "Wir haben ein sehr dringenden Notfall. Wir wissen nicht, ob es möglich sein wird, ihn zu retten oder nicht.
Meine Freundin rief an, nicht weit von meinem Haus fand sie diesen Jungen. Zwei Beine sind stark beschädigt. Das Ohr ist geschwollen, die Nase ist verkrustet.
Irina arbeitete, Roma und ich waren auf der Datscha. Ich bat Olga Fefelova, das Kind in die Klinik zu bringen. Die Katze wurde dringend aufgenommen, aber was genau durchgeführt werden, muss wird erst morgen bekannt. Amputationen sind unvermeidlich.
Alter etwa ein Jahr. Die Katze ist ein Junge, stark abgemagert.
Vielleicht wurden irgendwo die Pfoten zerquetscht und der Junge entkam. Vielleicht wurde er von Leuten gequält. Es sieht nicht nach einer Folge von einem Autounfall oder Hundeangriff aus. "
 
25.07.2021:
Mascha schreibt: "Willi hatte gestern sehr hohes Fieber. 41 Grad. Die Behandlung begann sofort. Antibiotikum, antiviral, Immunstimulans. Heute beträgt die Temperatur 39,5, aber es ist zu früh, um sich zu freuen. Flexoprofen ist 24 Stunden gültig, daher wird Willys Zustand erst am Abend klar. Die Untersuchung beim Chirurgen ist für morgen geplant. (In einem solchen Zustand ist es immer noch unmöglich zu operieren, es ist notwendig, sich ein wenig zu stabilisieren.) Für Willi stellte man auch intravenöse Systeme her. An der Vorderpfote ist der Knochen von selbst abgefallen, die Wunde wird behandelt und desinfiziert. Genaue Informationen sind erst verfügbar, nachdem der Chirurg untersucht hat, ob ein Teil der Pfote übrigbleibt oder nicht. Die Ärzte sagen, dass Willi ein sehr liebevoller Junge ist und ihm erlaubt, alle Manipulationen und Behandlungen durchzuführen. Trotzdem schnurrt er immer aus Dankbarkeit.
Willi hat viele Flöhe. Und das Baby ist abgemagert, Gewicht 3kg."
 
23.07.2021:
Willis Wunden werden zur Zeit nach wie vor täglich gereinigt, desinfiziert und umwickelt. Man versucht die kranken Pfötchen zu erhalten, um nicht amputieren zu müssen.
Es muss allerdings genau beobachtet werden, die Tierärzte hoffen darauf die schweren Verletzungen auch so heilen zu können.
 
24.07.2021:
Mascha schreibt: "Heute haben wir endlich die genaueren Informationen erfahren.
Willie hatte nackte Fingerglieder, die aus seinen Vorder- und Hinterbeinen ragten. Ärzte entfernten diese Knochen unter lokaler Anästhesie. Zwei Knochen an der Vorderpfote und zwei Knochen an der Hinterpfote. Jetzt behandeln Ärzte Willys Pfote dreimal täglich und wenden ein lokales Antibiotikum an. Im Moment ist kein Eiter mehr vorhanden. Die Wunde ist sauber. Ärzte wollen plastische Operationen durchführen, um die Knochen zu schließen. Das heißt, sie werden versuchen, die Haut zu dehnen und zu vernähen oder ein kleines Stück Haut von einem anderen Körperteil zu nehmen und es aufzubauen. In diesem Fall ist es nicht erforderlich, einen Teil der Pfote zu amputieren. Wenn mit der Vorderpfote alles gut geht, werden die Ärzte versuchen, dasselbe mit der Hinterpfote zu tun. Willies Hinterbein erlitt mehr Schaden. Morgen wird Willie geröntgt, um zu sehen, ob der Knochen Risse und Entzündungen hat. Wenn alles gut geht, muss auch das andere Bein nicht amputiert werden. Aber das wird erst morgen bekannt.
Willie hat auch Bisse am Körper, die mit Eiter gefüllt sind. Die Ärzte legten einen Abfluss an, um den Eiter abzulassen. Das Ohr wird ebenfalls behandelt und das Ohr wird wahrscheinlich nicht entfernt.
Die Ärzte lobten Willie heute erneut. Willie ist sehr brav und ermöglicht die Durchführung aller Verfahren."
 
27.07.2021:
Mascha schreibt: "Wir haben heute eine Röntgenaufnahme von Willi anfertigen lassen. Das Bild zeigt, dass alle Pfoten intakt sind. Es kommt nicht in Frage, irgendetwas zu amputieren. Alles ist gut."
 
03.08.2021:
Mascha schreibt: "Es gibt Neuigkeiten von Willi. Irina besuchte Willie in der Klinik gestern.
Willi geht es gut. Das Vorderbein ist fast verheilt. Auch das Ohr normalisiert sich wieder.Die Bisse am ganzen Körper sind auch schon ohne Eiter.Die Ärzte beobachten immer noch den Heilungsverlauf der schlimm verletzten Hinterpfote, sie heilt aber auch schon langsam. Sie machen noch keine plastische Chirurgie, sie schauen weiter zu, wie es sich entwickelt."
 
14.08.2021:
"Gut Ding will Weile haben" , so ist es auch bei Willi, dessen tiefe Wunden immer besser verheilen. Auch die schwer verletzten Pfötchen gesunden schon gut. Irina hat ihn heute in der Tierklinik besucht.
 
Rettungspatin: Stephanie Schneider
Testpatin: Nicole Berger & Susi Kuehl
Monatspatin: Monika Anders
 
  • Irina/Katzen/Willi/Willi01mN.jpg

    Juli 2021

  • Irina/Katzen/Willi/Willi02mN.jpg
  • Irina/Katzen/Willi/Willi03mN.jpg
  • Irina/Katzen/Willi/Willi04mN.jpg

    Juli 2021

  • Irina/Katzen/Willi/Willi05mN.jpg

    August 2021

  • Irina/Katzen/Willi/Willi06mN.jpg

    August 2021

 

 

 
 
Spendenkonto:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Deutsche Skatbank
IBAN:
DE52 8306 5408 0004 9078 92
BIC: GENO DEF1 SLR
 
PayPal
paypal@samtpfoetchen-hilfe.de
 
Instagram
 

Amazon

 

zooplus.de 

Unterstützung durch Gooding
Boost Partnerlink 
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Smoost Partnerlink
 
 
 
 
Kontakt:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Resingstraße 21
44269 Dortmund
Tel.: 0231 108724492 
oder per Mail
 
Seitenanfang