Kontakt-Formular     Inhaltsverzeichnis     Druckansicht     Login  

Samtpfötchen Hilfe e. V.

Paul II

Paul II

 

Paul  
Rasse
:
 Russischer Waldkatzen-Mix
 
Geschlecht
:
männlich
 
Geburtsdatum
:
 
 
Kastration
:
ja
 
Testungen
:
FIV positiv, FeLV negativ
 
Impfungen
:
nein
 
Erkrankungen
:
Geschwüre im Maul( Krebs) (in Behandlung)
 
Merkmale
:
 
 
Charakter
:
 
       
13.12.2019:

Wir haben einen Neuzugang auf der Pflegestelle unserer Lyudmila.
Evi schreibt: "Liebe Anja,
Wir brauchen dringend die Hilfe.
Rentnerin Valentina, die die Strassenkatzen füttert, hat mich gestern angerufen.
Sie hat sehr geweint und bettelte um Hilfe.
Im Sommer kam ein richtig schöner Kater in den Keller. Wahrscheinlich wurde er ausgesetzt...
Sie hat ihn gefüttert, aber sie merkte, dass er sich unwohl fühlt.
Vor einiger Zeit hat sie gemerkt, dass der Kater schlecht frisst oder gar aufs Essen verzichtet.
Sie dachte, er würde von jemandem gefüttert. Aber der Kater wurde immer dünner.
Sein Fell wurde verfilzt.
Als der Kater schon nicht mehr zur Fütterung kam, hat sie die Mitarbeiter der Wohngemeinschaft angebettelt, den Kater aus dem Keller zu holen.
Wir haben einen Termin in der Tierklinik abgemacht.
Er musste leider auf der Krankenstation bleiben.
Im Mäulchen gibt es zahlreiche Geschwüre. Diese tun ihm wahrscheinlich weh und darum konnte er nicht fressen.
In der Tierklinik frisst er nur flüssiges Futter.
Gestern hat er versucht, auch das TroFu zu knabbern, aber es tut weh.
Wir wissen nicht, ob er überlebt... Aber wir wollen versuchen, uns für sein Leben zu kämpfen.
Es bestehen hohe Kosten für Untersuchungen und Aufenthalt auf der Krankenstation, wer kann hier unterstützen."
Für den Kater wird jetzt ein Rettungspate gesucht, der ihn benennt und mit einer Einmalzahlung von 20 Euro seine Erstversorgung sichert.
Auch sollte der Schatz getestet werden, hier sind wir auf der Suche nach einem Testpaten, der mit einmalig 20 Euro ihm seine Testung auf FIV und FeLV ermöglicht.

 

15.12.2019:

Wir kämpfen uns für das Leben von unserem armen Paul.
Es wurde einige Untersuchungen gemacht, vor allem auch eine Probe von diesen Geschwüren genommen. Wir wollen den Krebs ausschließen und überhaupt verstehen was das ist und was man damit machen kann.
Paulchen bedankt sich herzlichst für jedes Daumendrücken und ganz tolle Unterstützung.
Wir wollen aufs Beste hoffen.

 

17.12.2019:

Na also wir haben den Schatz Paul auf die PS geholt.
Die notwendigen Analysen und Untersuchungen wurden schon gemacht, die Sofort - Hilfe wurde geleistet. Jetzt braucht Paulchen aufgepäppelt zu werden, weil er so abgemagert ist.
Wir warten im Moment auf die zytologischen Befunde, damit man überhaupt Verständnis hat womit wir zu tun haben.
Paul hat inzwischen einen guten Appetit. Das freut uns sehr. Er braucht die Kräfte, weil sein Weg zum Gesund werden gar nicht einfach wird.
Bitte auch weiter Daumen drücken und an den Schatz denken. Schon das verleiht Paul irgendwelche besondere Stimmung.
Dankeschön an alle, die Paul helfen und unterstützen. Er sagt euch "Danke".

 

03.01.2020:

Sorgenfellchen Paulchen macht uns allen auch weiter Kummer, denn er wurde positiv auf FIV, negativ auf FeLV getestet.
Evi schreibt: “Das mit Paul ist im Moment sehr schwer. Wir wollen versuchen, ihm zu helfen. Aber die Tierärzte geben uns keine positive Prognosen. Sein FIV erschwert alles.“

17.01.2020:

Paul hat einen guten Appetit, aber er nimmt nicht zu, Er bekommt nur Nassfutter wegen der Neubildungen im Mäulchen.
Lyudmila möchte für sein Leben kämpfen, solange es möglich und sinnvoll ist.
Sehr wahrscheinlich bringt es nicht viel, wenn die Neubildungen herausoperiert werden, weil wegen FIV sein Organismus sich nicht wehren kann.
Aber auf jeden Fall muss er zunehmen, damit die OP möglich ist, wenn man sich doch entscheidet die Geschwüre einmal zu entfernen. "
Lyudmila wird den Schatz nicht leiden lassen, wenn er Schmerzen hat, zur Zeit hat er Lebensqualität, frisst gut und ist aktiv,dass es durchaus noch kein Zeitpunkt ist eine Entscheidung zu treffen.

05.02.2020:

Bei unserem Paul wurde jetzt doch dringend zu einer Operation geraten, mit dieser kann er, noch mit Lebensqualität, so hoffen wir, eine schöne Zeit verbringen.
Er hatte das Fressen nämlich mittlerweile komplett eingestellt, die großen Geschwüre haben die Nahrungsaufnahme unmöglich gemacht.
Paul hat die Operation überstanden. Die Operation war sehr kompliziert und hat fast 2 Stunden gedauert. Die Tierärzte waren geschockt, was er da im Mäulchen hatte.
Der Tumor war riesengroß, selbst erfahrene Tierärzte haben sowas noch nie gesehen. Die wundern sich wie er überhaupt etwas essen konnte und wie er überhaupt geatmet hat? Alles betroffen!!!! Es gibt leider Metastasen.
Was man entfernen konnte, haben die Tierärzte entfernt, aber die Prognosen sind leider langfristig nicht erfreulich. Wir geben ihn trotzdem noch nicht auf, jeder verdient eine Chance.
Paul ist schon wieder auf der PS. Er erholt sich nach der OP.
Gute Besserung Paul.

Etwas aufatmen kann man beim Paul, dem es nach der sehr schweren Operation schon deutlich besser geht, er ist direkt aufgelebt und munter wie man auf dem Video sieht.

06.02.2020:
Das Video müsst ihr noch sehen, der Paul hat ordentlich Appetit und futtert mit größter Freude, ist das schön zu erleben.

13.02.2020:

Der Krebs ist gnadenlos.
Aber wir lassen uns trotzdem nicht unterdrücken, bei einer negativen und hoffnungslosen Einstellung kann man nicht viel erreichen.
Paul fühlt sich nach der OP relativ gut. Das kann man schon merken.
Das tut uns so leid, dass wir ihn nicht früher auf der Straße entdeckt haben. Wahrscheinlich hätte er dann mehr Chancen auf ein normales schmerzloses Leben.

27.02.2020:

Paul fühlt sich in Geborgenheit auf Lyudmilas Arm.
Man merkt, zwischen den beiden gibt es ganz besondere Beziehung und Paul fühlt die ganze Liebe von Lyudmila und kämpft sich für sein Leben als Dankbarkeit für Lyudmilas Mühe und Gute Pflege. Wir können nur auf ein Wunder hoffen.

15.04.2020:

Das neu geschickte Kratzbrett von der für den Paul, ist auf der Pflegestelle von Lyudmila angekommen und hat unser Sorgenfellnäschen echt glücklich gemacht, seht ihn selbst im Video.
Aktuell wird nochmal geprüft, ob man doch einen Chemotherapie Versuch starten kann.

 

 

28.04.2020:

Als Paul vor Weihnachten im Jahr 2019 halbtot gefunden wurde, hätten wir gar nicht gedacht, dass er noch so lange leben wird. Sein Wille und sein Streben zum Leben gibt auch uns immer wieder Kräfte, weiter zu machen. Im Moment ist es so, dass es auch nach der OP schon wieder neue Geschwüre im Mäulchen gibt. Paul bleibt aber ganz brav: er frisst und genießt jede Streicheleinheit. Er gibt sich nicht auf.
Paul muss untersucht werden, damit wir dann schon mit der Chemotherapie anfangen können. Natürlich wenn seine Werte uns es lassen.

10.06.2020:

Sorgenfellchen Paulchen hatte wieder einen Untersuchungstermin, er frisst zur Zeit mit Appetit und auch so macht er einen recht fitten Eindruck, dass die wage Hoffnung bestand, doch noch mit der Chemotherapie gegen seine Krebswucherungen im Mäulchen beginnen zu können.
Der Tierarzt sagt, die Geschwüre im Mäulchen wachsen wieder, das Fell und die Haut sind schlecht, sehr struppig und fettig. Die Nieren sind auch nicht gut. Schon wieder müssen wir mit dem Chemo abwarten, aber er hat den guten Appetit, das ist schon mal gut. Wir werden nicht aufgeben um diesen Schatz zu kämpfen, er ist so voller Lebenswillen.

10.07.2020:

Die Tage haben wir unseren Paul geschoren. Das war schon unmöglich, weil sein Fell total struppig und verfilzt war, dafür hat Paul aber einen schönen Pulli bekommen. Das Fell wächst mit der Zeit wieder. Am Wochenende konnten wir Paul kastrieren lassen. Das war auch schon notwendig. Die OP wurde gut überstanden. Inzwischen ließen wir Paulchen röntgen. Wir wollten wissen, ob er Metastasen hat. Aber zum Glück - keine, wir wollen mit der Chemotherapie bald anfangen.
Bitte Daumen drücken, wir brauchen positive Gedanken.

  
 
Rettungsspatenschaft: Roswitha Röser
Testpatenschaft: Susi Kuehl
Monatspatenschaft: Anita Fink
 
 
 
  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_01mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_02mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_03mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_04mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_05mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_06mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_07mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_08mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_09mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_10mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_11mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_12mN.jpg

    Dezember 2019

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_13mN.jpg

    Januar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_14mN.jpg

    Januar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_15mN.jpg

    Januar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_16mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_17mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_18mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_19mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_20mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_21mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_22mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_23mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_24mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_25mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_26mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_27mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_28mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_29mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_30mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_31mN.jpg

    Februar 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_32mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_33mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_34mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_35mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_36mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_37mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_38mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_39mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_40mN.jpg

    April 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_41mN.jpg

    Juni 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_42mN.jpg

    Juni 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_43mN.jpg

    Juni 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_44mN.jpg

    Juni 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_45mN.jpg

    Juli 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_46mN.jpg

    Juli 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_47mN.jpg

    Juli 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_48mN.jpg

    Juli 2020

  • Lyudmila/Katzen/Paul_II/Paul_II_49mN.jpg

    Juli 2020

 
 
 
 

 

 
 
Spendenkonto:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Deutsche Skatbank
IBAN:
DE52 8306 5408 0004 9078 92
BIC: GENO DEF1 SLR
 
PayPal
paypal@samtpfoetchen-hilfe.de
 
Instagram
 

Amazon

 

zooplus.de 

Unterstützung durch Gooding
Boost Partnerlink 
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Smoost Partnerlink
 
 
 
 
Kontakt:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Resingstraße 21
44269 Dortmund
Tel.: 0231 108724492 
oder per Mail
 
Seitenanfang