Aktuelles

 

Platz für unsere Katzen - eine Mammutaufgabe für die Mädels und Roma

04.04.2020: Auch wenn diese Fotos anderes vermuten lassen - sie verheißen Gutes!

Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es auch in Sibirien schwierig ist, eine Wohnung für Katzen zu finden. Nun ist es Irina und Mascha endlich gelungen. 

Bisher hatte Irinas für die Katzen gemietete Wohnung 43 qm Wohnfläche - künftig werden nun 3 Zimmer und 67 qm zur Verfügung stehen. Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, gibt es bis zum Einzug unheimlich viel Arbeit zu erledigen, denn die Wohnung ist in einem ziemlich schlechten Zustand. Was wären wir ohne unseren Roma, der bereits mit den Arbeiten begonnen hat: Die fehlende Toilette wurde eingebaut, die Fußböden (hier gab es 2019 einen Wasserschaden) herausgerissen... Auch zwei Fenster müssen unbedingt ausgetauscht werden (Zusatzkosten ca. 300,- €), bevor die Katzen einziehen können.  

Die Sanierungsarbeiten werden bis zur Fertigstellung zu einem großen Teil mit den Mietkosten verrechnet. Und was uns alle besonders freut - danach wird die monatliche Miete auch nicht höher sein als für die bisherige Wohnung: 8000 Rubel (entspricht ca. 100,- €) + Strom. Der Mietvertrag wird zunächst für 10 Jahre geschlossen. 

Wir alle dürfen gespannt sein, wie es hier in den kommenden Wochen weitergeht. 

 

Happyends im März 2020

 (bitte weiterhin den vorläufigien Reseervierungsstopp - s. unten - beachten)

Elf Katzen und ein Hund wurden im März in Ihre neuen Zuhause vermittelt. Hier sind sie nun, unsere Glücksfellchen:  

  • Irina/Katzen/Chili/Chili03mN.jpg

    Chili - in Omsk vermittelt

  • Irina/Katzen/Jella/Jella05mN.jpg

    Jella - in Omsk vermittelt

  • Irina/Katzen/Bommel/Bommel03mN.jpg

    Bommel - wohnt jetzt in Deutschland

  • Irina/Katzen/Yashma/Yashma07mN.jpg

    Yashma - hat ein Zuhause in Omsk

  • Irina/Katzen/Malinka/Malinka18mN.jpg

    Mailnka - auch in Omsk vermittelt

  • Irina/Katzen/Lajos/Lajos13mN.jpg

    Lajos - ist mit nach Deutschland ausgereist

  • Irina/Katzen/Nanni/Nanni04mN.jpg

    Nanni - auch sie wohnt nun in Deutschland

  • Fremde_Katzen/Marcel/Marcel_15mN.jpg

    Marcel - hat sein Zuhause in Deutschland

  • Nikolai/Katzen/Alisa/Alisa01nM.jpg

    Alisas - ausgereist nach Deutschland

  • Elena/Hunde/Pumba1/Pumba105mN.jpg

    Pumba - wurde ebenfalls in Omsk vermittelt

  • Olga/Katzen/Thomas3/Thomas01Mn.jpg

    Thomas' Näpfchen wird in Omsk gefüllt

  • Olga/Katzen/Patrick2/Patrick04mN.jpg

    Patrick - glücklich in Deutschland angekommen

Vorläufiger Reservierungs- und Ausreisestopp

17.03.2020: Bis voraussichtlich Ende April werden aufgrund der aktuellen weltweiten Coronasituation von über und nach Moskau / Russland keine Flüge mit Aeroflot mehr möglich sein. Daher werden wir zur Zeit auch keine weiteren Reservierungen für unsere Omsker Katzenschätze entgegennehmen.

21 Fellnasen stehen momentan noch auf der Ausreisewarteliste, die nach Aufhebung des Flugverbots dann erstmal abgebaut werden müsste.

Jeweils 6 Katzen können immer fliegen, das sind also bereits 3 voll ausgebuchte Reisen.
Wir bitten um Verständnis, dass wir die Liste jetzt nicht noch verlängern wollen, das schafft zuviel Druck für die Mädels in Omsk und uns, wenn Flüge wieder möglich sind.

Wir drücken die Daumen, dass es dann im Mai auch wirklich weitergeht. 

 

14.03.2020: Aus- und Einreise von sechs Omsker Katzen 

 Olga, Nikolai, Mascha, Evgenia

Heute war es nun soweit - die nächsten 6 Kätzchen, von ihren Familien sehnsüchtig erwartet, durften nach Deutschland ausreisen. Zum Omsker Flughafen begleitet wurden sie von ihren Pflegeeltern Olga, Nikolai, Mascha und Evgenia (v.l.n.r.).

Gut verpackt in ihre Boxen und gemeinsam mit Olga sind alle inzwischen in Deutschland angekommen und können sich von der langen Reise mit Umstieg in Moskau erholen. 

 

Herzlich willkommen Alisa, Lajos, Marcel, Nanni,Bommel und Patrick.

 

 

Willkommen im neuen Zuhause - Happyends 02/2020

Hier sind sie nun - die Happyends aus dem Februar.  
15 Kätzchen wurden vermittelt, 9 in Omsk, 6 durften nach Deutschland ausreisen. 

  • Fremde_Katzen/Silver_II/Silver_II_18mN.jpg

    Silver - Fremdpflegestelle

  • Fremde_Katzen/Max_II/Max_II_06mN.jpg

    Max - Fremdpflegestelle

  • Olga/Katzen/Luke/Luke07mN.jpg

    Luke - Pflegestelle Olga

  • Nikolai/Katzen/Ksenia/Ksenia02nM.jpg

    Ksenia - Pflegestelle Nikolai

  • Nikolai/Katzen/Boris/Boris05nM.jpg

    Boris - Pflegestelle Nikolai

  • Irina/Katzen/Sansa/Sansa05mN.jpg

    Sansa - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Grey/Grey06mN.jpg

    Grey - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Happy1/Happy110mN.jpg

    Happy - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/LaBelle/LaBelle12mN.jpg

    La Belle - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/BarinaSibirskaja/BarinaSibirskaja03mN.jpg

    Barina Sibirskaja - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Emmy/Emmy04mN.jpg

    Emmy - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Woody/Woody05mN.jpg

    Woody - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Abby/Abby08mN.jpg

    Abby -- Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Chap/Chap10mN.jpg

    Chap - Pflegestelle Irina

  • Irina/Katzen/Malu/Malu11mN.jpg

    Malu - - Pflegestelle Irina

 

Taträftige Unterstützung für Elena

22.02.2020: Viele Hunde, das heißt nicht nur viel Futter, sondern auch viel Urin und viel Kot. Im Moment landet all das im Schnee und dieser "verschmutzte Schnee" wird dann wegtransportiert mit den Rutschwannen auf einen nahegelegenen Deponieplatz außerhalb des Datschagebiets. Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie es im Frühjahr aussehen und riechen würde, wenn dies nicht Elenagetan würde - egal wie kräftezehrend das für Elena ist.

Hilfe ist also mehr als willkommen, wenn auch in Russland selbst gegen Bezahlung schwer zu finden. Daher freuen wir uns besonders, dass Peter - Romas Vater - Elena nun unterstützen wird. Er wird hier für 3-5 Stunden am Tag unterstützen und für seine Arbeit umgerechnet 2,50 € bekommen (100 Rubel = ca. 1,50 € sind ein normaler Lohn in Omsk). Diesen werden wir aus unseren Spenden natürlich finanzieren. Durchschnittlich 10 € benötigen wir also pro Tag. Stand heute haben wir aus hierfür eingegangenen Spenden 305,- € nach unserem Aufruf zusammenbekommen.

PeterWir freuen uns natürlich über jeden weiteren €, der für diese wichtige Hilfe eingeht und danken Peter für seine Bereitschaft Elena zu unterstützen.  Sobald das hierfür gespendete Geld dann zur Neige geht, werden wir einen neuen Aufruf starten.

Als kleines Dankeschön möchten wir für die, die uns dabei unterstützen, gerne eine kleine Verlosung machen, zu gewinnen gibt es ein selbst genähtes Schlafkissen, 1 Katzenspielzeug, 1 Hundespielzeug und als 4. Preis die leckere gerühmte Schokolade aus Omsk.

 

Erste Einreise 2020

Sechs adoptierte Katzen - Abby, La Belle, Max, Emmy, Woody und Barina - durften am ersten Februarwochenende gemeinsam mit Mascha die lange Reise von Omsk über Moskau, Hannover und Dortmund (Letzeres außer Abby) in ihre neuen Zuhause in Deutschland antreten.
Hier einige Fotoimpressionen von der Reise:

 

  • Aktuelles/AusreiseJanuar01.jpg

    vor der Abreise in Omsk: Irina und Mascha mit ihren 6 Schützlingen

  • Aktuelles/AusreiseJanuar04.jpg

    Ankunft in Hannover: Woody und Chris beim Veterinärcheck

  • Aktuelles/AusreiseJanuar02.jpg

    Mascha und La Belle: Abschiedsschmerz in Dortmund

  • Aktuelles/AusreiseJanuar03.jpg

    persönliche Willkommensgeschenke: Ausweishüllen, liebevoll angefertigt von BiNe

 

Unsere Vermittlungen im Januar 2020

Der wesentliche Teil unserer Tierschutzarbeit findet in Russland vor Ort statt! Ziel unserer Pflegestellen ist es einerseits den Menschen in Omsk den Tierschutzgedanken näher zu bringen und andererseits natürlich auch ihre Schützlinge dort gut zu vermitteln. 

Wir freuen uns jeden Monat über diese erfolgreichen Vermittlungen.

Also - willkommen im neuen Zuhause: Anton, Murphy, Dona, Felix, Milka, Masjanja, Mautzi, Mila + Kevin (gemeinsam) und nicht zuletzt Ruslana, die nach langer Suche durch ihre Menschen wieder in ihr altes Zuhause zurückkehren durfte.

  • Olga/Katzen/Anton/Anton08mN.jpg

    Anton

  • Nikolai/Katzen/Felix/Felix03nM.jpg

    Felix

  • Fremde_Katzen/Milka/Milka_11mN.jpg

    Milka

  • Soja/Katzen/Murphy/Murphy47mN.jpg

    Murphy

  • Soja/Katzen/Dona/Dona_13mN.jpg

    Dona

  • Evis_Katzen/Masjanja_II/Masjanja_II_04mN.jpg

    Masjana

  • Irina/Katzen/Mautzi/Mautzi10mN.jpg

    Mautzi

  • Irina/Katzen/Mila/Mila105mN.jpg

    Mila

  • Irina/Katzen/Kevin/Kevin05mN.jpg

    Kevin

  • Irina/Katzen/Ruslana/Ruslana05mN.jpg

    Ruslana

 Wi wünschen euch lange und glückliche Katzenleben.

 

19.01.2020 - Treppenerneuerung Teil II - Pflegestelle Elena, Katzenbereich

Der Treppenbau macht Fortschritte, wie man hier sieht, und wir freuen uns sehr ,dass die wacklige Treppenkonstruktion nun bald Geschichte ist.Treppenbau Roma

Um gegen die Kälte im langen sibirischen Winter und auch gegen die Hitze im Hochsommer besser das Datschahäuschen zu schützen hat Roma zusätzlich eine dicke Isolierschicht im Dachbereich eingearbeitet.Dachisolation Datscha

 

 

 

 

 

 

 

 

19.01.2020 - Treppenerneuerung Teil I - Pflegestelle Elena, Katzenbereich

 

Spätestens nach Elenas gerade noch glimpflich abgegangenen Sturz von der Treppe zum Katzenbereich ist es dringend notwendig, diese zu erneuern. Roma hat sich der Sache angenommen, die Schäden begutachtet und wird nun die Erneuerung in Angriff nehmen.
Festgestellt hat er dabei nicht nur, dass die Ratten an den angrenzenden Wänden fleißig gearbeitet hatten, sondern vor allem, dass überall die Isolierung fehlt. So zumindest ist nun erklärbar, warum der 1. Stock so schnell auskühlt. 

Im 2. Schritt wurde für umgerechnet 260,-€ das notwendige Material eingekauft. 40,- € waren dafür bereits als Spenden eingegangen, den Rest werden wir aus den Erlösen unserer so erfolgreichen Dezember-Verkaufsaktion finanzieren. Wir denken, der Teil unseres Verkaufspolsters ist damit sehr gut angelegt. Sobald wir Bilder von Romas Arbeitsfortschritten erhalten, werden wir diese hier zeigen.

 

 

01.01.2020 - herzlich Willkommen "Pflegestelle Olga"  Olga

Das Jahr 2020 beginnen wir mit neuer Kraft und Energie. Und wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit Jahresbeginn die Vollversorgung (Miete, Futter und Tierarztkosten) der Katzenpflegestelle Olga übernehmen. 

Olga begleitet als Flugpatin schon seit längerem unsere Katzen bei deren Ausreise nach Deutschand. Sie ist 34 Jahre jung, verheiratet und hat eine 9jährige Tochter. Olgas Tätigkeit im Tierschutz begann 2012 mit der Rettung und späteren Vermittlung einer Straßenkatze und ihrer sieben Kitten. Nach und nach zogen weitere Katzen bei ihr ein. Schließlich mietete sie eine Pflegewohnung.  

Derzeit leben in der Pflegestelle 24 Katzen, verteilt auf zwei Wohnzimmer, eine Küche, Bad und Toilette.

Die Küche wird als Quarantäneraum genutzt. Dort sind die drei FIV-positiv getesteten Katzen der Pflegestelle untergebracht. Außerdem gibt es hier die Möglichkeit Neuzugänge in Quarantänekäfigen unterzubringen, bis diese in die Gruppen integriert werden können. 

Alle Katzen der Pflegestelle (derzeit bis auf ein Neuzugang) sind auf FIV und FeLV getestet. 

Für voraussichtlich Anfang 2020 ist der Umzug in eine neue Wohnung vorgesehen. 

Hier noch einige Impressionen von der Pflegestelle: 

 

  • Olga/Pflegestelle/Olga02.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung01.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung02.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung03.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung04.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung08.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung16.jpg
  • Olga/Pflegestelle/Wohnung05.jpg