Kontakt-Formular     Inhaltsverzeichnis     Druckansicht     Login  

Samtpfötchen Hilfe e. V.

Miss Sophie

Miss Sophie

 - reserviert - 

    Miss Sophie

    Rasse             : Sibirer (Mix)
   Geschlecht      : weiblich
   Geburtsdatum : ca. September 2018
   Kastriert         : ja
   Impfungen      : 
   Fiv / Felv Test  : negativ

   Merkmale        :
   Charakter        : sozial, aktiv, verspielt, mag 
                            Menschen
   Erkrankung      : Allergie / Hautprobleme                                  
 
 
 
 
  

 

 

 

26.09.2019:

Nicht wirklich was für empfindliche Seelen ist der Anblick dieser wundähnlichen offenen Hautstellen bei diesem Notfellchen, dem Irina nach ihrem Besuch auf der Datscha, bei ihrer Schwester, behilflich sein konnte und das war , wie man sieht, höchste Eisenbahn, denn die offenen Ekzeme waren schon von Parasiten befallen. Irina spricht von einem Verrottungsprozess, die Katze roch dadurch bedingt auch sehr stark.
Wir wundern uns das niemand sonst ihr bislang geholfen hatte, zu offensichtlich ist es,dass sie Beschwerden und Schmerzen haben muss.

Irina schreibt : "Ich bin zur Arbeit gegangen, nachdem ich die 3 Babys auf die Datscha gebracht habe und habe noch eine gefunden. Ich gingsofoert mit ihr  in die Klinik.
HORROR - Die Katze ist im Verwesungsprozess, obwohl sie lebt.
Sie hat ein Ekzem.
Ich habe sie in der Klinik belassen und zur Arbeit gegangen, jetzt werden die Ärzte sie in Narkose legen, die Wunden einweichen und eine Pipette einsetzen. Sie werden das Blut reinigen. Sie wird hypeallergenes Futter bekommen. Die Temperatur ist normal, aber es riecht sehr schlecht -verrotten. Ich wundere mich, wie man in diesem Zustand mit diesen Schmerzen überleben kann?
Die Katze ist weiss, ca. 1 Jahr, ein Mädchen mit seitlich sichtbarer Sterilisationnahrt.
Die Ärzte sagen, dass es geheilt werden kann, nur Behandlung und Spezialnahrung sind nötig. Die Katze ist jung, ihr Körper ist stark. Das Wichtigste ist, dass sie nicht mehr auf der Straße ist. Leute, die sie auf die Straße geworfen haben: Warum lässt man sie im Stich, wenn sie Hilfe braucht? Ich kann es nicht verstehen?

Die weiße Katze hat keine Infektionskrankheit, höchstwahrscheinlich hat sich wegen Mangelernährung dieses Ekzem entwickelt."

 

29.09.2019:

Hier kommen die neuesten Infos aus der Klinik, denn sie ist stationär dort noch eine Weile zur Intensivbehandlung untergebracht. Miss Sohie spielt ganz gut mit bei den mehrmals täglichen Waschungen und Spülungen und Infusionsgaben. Es geht aufwärts bei unserem Sorgenfellchen.

 

04.10.2019:

Gestern wurde Miss Sophie von Irina aus der Klinik abgeholt, vorher wurde sie negativ auf FiV und FelV getestet. Ihre Blutzuckerwerte sind allerdings erhöht, sie wird in den nächsten Tagen nochmals genauer untersucht.

Miss Sophie ist jetzt noch in Quarantäne auf der Pflegestelle untergebracht.

 

14.10.2019:

Miss Sophiegeht es deutlich besser, die Wunden sind schon fast verheilt, sie müssen aber noch regelmäßig gesäubert und gesalbt werden. Außerdem ist es für sie weiterhin unerlässlich den Plastikschutzkragen zu tragen, damit sie nicht durch ihr Lecken die offenen Hautstellen wieder infiziert.

Ein Aufwärtstrend ganz klar erkennbar und Miss Sophie blüht förmlich auf unter der Fürsorge ihrer Pflegerinnen.

 

18.10.2019:

Bei unseren beiden ehemaligen Sorgenfellchen Miss Sophie und Tamme wurde heute Blut abgenommen für eine große Blutanalyse.

In 5 Tagen erwarten wir die Ergebnisse.

 

25.10.2019:

Die Blutauswertung von Miss Sophie ist da - alle Ergebnisse ohne Befunde. Diabetes hat sich nicht bestätigt, laut biochemischer Untersuchung ist Miss Sophie gesund.

Unsere weisse Miss sucht noch einen Monatspaten und langfristig ein schönes Zuhause.

 

06.11.2019:

Der Genesungsprozess bei unserer weißen Schönheit schreitet voran, ihre Ekzeme sind fast verheilt0 ,das Fell ist schon prima nachgewachsen.

 

03.12.2019:

Irina musste mit Miss Sophie heute Morgen in der Tierklinik vorstellig werden, denn wie schon bei ihrer Rettung hat sich ihre Haut neben dem Ohr wieder entzündet, wir erinnern uns bei ihrem Auffinden war der ganze Hals blutig .

Es wird weiterhin eine Allergie vermutet, da weder Blutwerte noch Hautgeschabsel andere Ergebnisse brachten.

Irina probiert nun hypoallergenes Spezialfutter für Miss Sophie, sie hatte sie aber bereits schon mit hochwertigem Futter mit nur einer Fleischsorte beinhaltet, gefüttert.

Sie muss jetzt wieder einen (verhassten) Trichter tragen, um sich nicht noch mehr aufzukratzen.

 

13.12.2019:

Die lebenslustige und aktive Miss Sophie hat sich extra für die Patin in Deutschland, die liebe Daniela Buchmann, zum Fotoshooting überreden lassen - nicht ganz, denn der süsse Fratz ist überhaupt nicht fotoscheu, sondern hat es regelrecht genossen im Mittelpunkt zu stehen.

Noch immer muss sie einen Grossteil des Tages den Plastiktrichter tragen, um sich das allergisch bedingte Ekzem nicht weiter aufzukratzen.
Ansonsten geht es Miss Sophie sehr gut, sie ist eine zauberhafte Jungkätzin.

 

23.12.2019:

Die konsequente Behandlung mit Wund und Heilsalben, leberunterstützende Nahrungsergänzungsmittel und hypoallergenes Futter haben bei Miss Sophie wahre Wunder bewirkt, ihre tiefen aufgekratzten Ekzeme sind verheilt ,der ungeliebte Plastikkragen darf jetzt getrost im Abstellräumchen verschwinden.

 

13.02.2020:

Miss Sophies Pelz ist mittlerweile wunderschön nachgewachsen.
Dank Irinas und Maschas guter Pflege sind auch die allergischen Hautreizungen abgeheilt.

 

28.02.2020:

Gute Nachricht gefällig? Miss Sophie, eine unserer charakterlich unkomplizierten Katzen, die mit ihrer fröhlichen Art Mensch und Tier um die Pfötchen wickelt.......ist ......reserviert !!!!

Sie wird unserem Ende letzten Jahres eingereisten Mico in dessen schönes Zuhause nachfolgen - danke Daniela Buchmann.

 

19.03.2020:

Ein großer Untersuchungscheck stand auch für unsere Miss Sophie auf dem Programm.

Mascha schreibt: "Leider hat Miss Sophie wieder eine Wunde im Nacken. Heute wurde Miss Sophie von einem Dermatologen untersucht. Sie haben uns nichts Neues erzählt. Wieder empfohlene hypoallergene Lebensmittel, Prednisoln und Apocvele (dieses Medikament ist sehr teuer und lindert Juckreiz), wir haben bereits über dieses Medikament erfahren. Wir probieren es jetzt aus. der Ultraschall ergab Gastritis, aber es ist nicht beängstigend. Alle anderen Organe sind in Ordnung. Wir warten auf das Ergebnis der Biochemie."

 

Rettungspatin: Dani Ka
Testpatin: Dani Ka
Monatspatin: Daniela Buchmann


 

 

 
  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie01mN.jpg

    September 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie02mN.jpg

    September 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie03mN.jpg

    September 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie04mN.jpg

    September 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie05mN.jpg

    Oktober 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie06mN.jpg

    Oktober 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie07mN.jpg

    Oktober 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie08mN.jpg

    Oktober 2019

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie16mN.jpg

    März 2020

  • Irina/Katzen/MissSophie/MissSophie17mN.jpg

    März 2020

 

 

 
 
Spendenkonto:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Deutsche Skatbank
IBAN:
DE52 8306 5408 0004 9078 92
BIC: GENO DEF1 SLR
 
PayPal
paypal@samtpfoetchen-hilfe.de
 
Instagram
 

Amazon

 

zooplus.de 

Unterstützung durch Gooding
Boost Partnerlink 
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Smoost Partnerlink
 
 
 
 
Kontakt:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Resingstraße 21
44269 Dortmund
Tel.: 0231 108724492 
oder per Mail
 
Seitenanfang