Kontakt-Formular     Inhaltsverzeichnis     Druckansicht     Login  

Samtpfötchen Hilfe e. V.

Lilla

Lilla

 

 Lilla

    Rasse             : EKH
   Geschlecht      : weiblich
   Geburtsdatum : ca. Feb. 2017
   Kastriert         : nein
   Impfungen      : ja
   Fiv und Felv Test negativ
   Merkmale        :
   Charakter       :  
   Erkrankung     :                                              
 
 
                
 
    
 
 
                                              
           
15.07.2018:

Eben wurde diese Katze aus dem 5. Stockwerk eines Hauses geworfen bei Irina im Hof: Ihre Beine sind gebrochen. Sie hat starke Schmerzen. Irina ist auf dem Weg in die Notaufnahme. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Hier jetzt auch das Update von unserer Marina Wolga im Post : Update : es handelt sich bei der Süßen um eine unkastrierte Hauskatze in jungen Alter von ca. 1 1,5 Jahren. Wer sie aus dem Fenster geworfen hat, hat man nicht gesehen. Rentnerinnen saßen im warmen Sommerabend noch draußen und sahen, wie die Arme Maus entweder aus dem 4. oder 5. Stockwerk fiel. Das einzig positive war, dass sie in einem Fliederbaum gelandet ist. Das hat ihr womöglich das Leben gerettet. Irina wurde augenblicklich alarmiert. Arme Irina, sowas ständig ertragen zu müssen. Gesundheitszustand: Die Maus wurde stationär aufgenommen . Gott sei Dank ist "nur" ein vorderes Pfötchen gebrochen. Sie wurde geröntgt. Es konnten nach intensiver Untersuchung keine Inneren Blutungen festgestellt werden. Der Kleinen wurden Schmerzmittel und Beruhigungsmittel verabreicht. Heute nacht bleibt sie in der Klinik . Morgen wird erneut eine Ultraschalluntersuchung vorgenommen. Irina ist sehr zuversichtlich, dass die Samtpfote gesund wird und bald zu Irina auf Die Pflegestelle abgeholt werden kann.

 

16.07.2018:

 

Der Ultraschall hat Gott sein Dank keine inneren Blutungen aufgezeigt. Auch wurden keine Organe beschädigt. Allerdings hat Lilla einen Schock erlitten und daher versorgt der Körper die Organe nicht mit genug Sauerstoff. Lillas Blutdruck wurde auch gemessen. Lila musste für 16 Minuten in der Sauerstoffbox mit Sauerstoff versorgt werden, damit bei der Maus keine Folgeschäden auftreten. Bzgl des Beinchens muss Irina mit Lilla zum Spezialisten. Könnte sein, dass es operiert werden muss. Lilla bekommt weiterhin Schmerzmittel verabreicht. Irina durfte sie mit nach Hause nehmen. Lilla wurde bereits negativ auf Fiv und Felv getestet.

 

01.09.2018:

Und hier kommt ein erfreuliches Update zu unserem ehemaligen Notfellchen Lilla: Lillas vorderes Pfötchen genest nach und nach. Irina hat insgesamt 3 Ärzte, darunter auch einen Orthopäden konsultiert und alle haben ihr von einer Operation an dem Pfötchen abgeraten. Sie tritt bereits gut darauf auf, allerdings wird sie noch etwas Zeit benötigen, bis sie die Pfote ganz belasten kann. Allerdings würde mich dennoch interessieren, was deutsche Tierärzte zu Lillas Pfötchen sagen würden. Hat einer von euch Erfahrung mit gebrochenen/verstauchten Vorderpfoten bei Katzen und dem Genesungsablauf ? Lilla ist zusammen mit ein paar weiteren Pflegekatzen bei Irina Zuhause.

 

18.10.2018:

Zu unserer Lilla haben wir ein Update für Euch,der einfach nur lieben Katze hatte man sich im Juli diesen Jahres auf besonders grausame Weise entledigt ,in dem man sie in Irinas Hochhauswohnblock einfach aus dem 5. Stockwerk aus dem Fenster warf. Irina war heute morgen schon in der Klinik mit ihr. Der Tierarzt hat heute eine Verstauchung auf dem Röntgenbild erkennen können. Seine Meinung: Lilla müsste nicht operiert werden. Die Pfote würde auf natürliche Weise mit der Zeit verheilen. Er hat lediglich vorgeschlagen, dass eine Operation an der Pfote 50:50 eine Verbesserung herbeiführen würde. Die Op würde 13.500 Rubel( ca. 180 Euro) kosten. Alles etwas schwammig aus Irinas Sicht ( auch aus unserer). So nun hat Irina für morgen einen Termin beim Orthopäden vereinbart. Dort erhofft sie sich eine andere Meinung. Noch ist sie sehr untentschlossen, was sie glauben soll. Lilla tobt Zuhause mit den anderen Katzen. Manchmal fängt sie an zu humpeln, manchmal humpelt sie nicht. Beim Abtasten zieht sie ihre Pfote nicht zurück. Also ist Irina ziemlich ratlos, was mit der Pfote nicht stimmt. Im Sommer hat der Tierarzt ja geraten, die Pfote nicht zu operieren. Sie hofft morgen beim Orthopäden eine deutlichere, spezifischere Diagnose zu erhalten. Auf den letzten Fotos und Videos sehen wir Lilla Zuhause bei Irina mit den anderen Katzen. Man sieht auch dass sie sehr stark humpelt.

 

21.10.2018:

Zu den Untersuchungsergebnissen unserer Lilla. Irina war gestern mit Lilla beim Orthopäden gewesen. Sie hat mir den Bericht vorgelesen und auch nochmals in eigenen Worten zusammengefasst. Der Orthopäde hat Lilla vollumfänglich untersucht. Es wurden zunächst Röntgenaufnahmen gemacht. Kein Bruch sichtbar. Das Gelenk ist zusammengewachsen. Beim Abtasten, Bewegen und Drücken konnte er Schmerzen bei Lilla ausdrücklich verneinen! Lilla hat keine Schmerzen. So bereits die zweite Meinung eines Arztes. Von einer Operation rät der Facharzt explizit ab. Fakt ist, dass Lillas Gelenk nicht ordnungsgemäß zusammengewachsen ist. Fakt ist, sie hat keine Schmerzen. (Fakten beruhen auf dem Arztbericht). Aber Lilla hat von Arzt Medikamente zur Unterstützung/Kräftigung der Gelenke erhalten.

 

11.12.2018:

Wer hat wohl das schönste Weissbauchi in Omsk ?....ja sicher, unsere Lilla, das Kätzchen von der man nicht glauben würde, dass sie je wieder Vertrauen zu Menschen fassen könnte ,sie wurde in Irinas Wohnblock von einem hohen Stockwerk in den Hinterhof geworfen,ein Wunder das ihre Verletzungen nicht lebensbedrohlich waren. Ein tolles liebes Mädchen mit einer einfach super süssen Fellzeichnung sucht ihre Menschen, die sie nie wieder verraten sollen.

 

05.02.2021:

Mascha schreibt : "Lilla, die bei Irina Zuhause zur Pflege lebt, wurde krank. Gestern Morgen bemerkte Irina, dass Lilla schwer atmete. Irina musste eigentlich arbeiten gehen, aber Irina bat darum, sie bei der Arbeit zu ersetzen und brachte Lilla in die Klinik. Die vorläufige Diagnose lautete Lungenentzündung und beginnendes Lungenödem. Lilla ist jetzt in der Klinik. Wenn Irina Lilla gestern Morgen nicht in die Klinik gebracht hätte, hätte es ein trauriges Ergebnis gegeben. Lilla hatte gestern in der Klinik einen Anfall. Die Ärzte haben Lilla das Leben gerettet.
 
07.02.2021:
Sehr glücklich sind Irina und Mascha und auch wir, dass es Lilla wirklich besser geht, ihr Zustand hat sich stabilisiert. Dienstag schon kann sie entlassen werden.
 

21.02.2021:

Positives gibt es über den Gesundheitszustand von unserer Lilla zu berichten, denn ihr geht es wieder richtig gut.
Anfang Februar war sie in einem besorgniserregenden Zustand mit einer schweren Lungenentzündung in die Tierklinik gekommen, die medikamentöse Therapie hat angeschlagen - Lilla ist "über den Berg".

 

Rettungspatin: Katha Preuß
Testpatin: Laura Gambrinus
Monatspatin: Sabine Mann
 

 

 
  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla01mN.jpg

    Juli 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla02mN.jpg

    Juli 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla03mN.jpg

    September 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla04mN.jpg

    September 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla05mN.jpg

    September 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla06mN.jpg

    Oktober 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla11mN.jpg

    Oktober 2018

  • Irina/Katzen/Lilla/Lilla14mN.jpg

    Februar 2021

 
*** Sommerfest 2024 *** *** Sommerfest 2024 *** *** Sommerfest 2024 *** *** Hier klicken *** 
 
 
Spendenkonto:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Deutsche Skatbank
IBAN:
DE52 8306 5408 0004 9078 92
BIC: GENO DEF1 SLR
 
PayPal
paypal@samtpfoetchen-hilfe.de
 
Instagram
 

 

Unterstützung durch Gooding
Boost Partnerlink 
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Smoost Partnerlink
 
 
 
 
Kontakt:
Samtpfötchen Hilfe e. V.
Resingstraße 21
44269 Dortmund
Tel.: 0231 108724492
oder per Mail
 

Sommerfest 2024

Endlich wieder ein Sommerfest! Am 24.08.2024 findet unser Sommerfest statt. Diesmal im Rahmen und Kooperation mit dem Logo Schlemmer Treffin Dortmund Höchsten.

Seitenanfang